Suchen Suchen

WIR SIND FÜR SIE DA.

Leser-Reisen mit dem
KIRCHENZEITUNGSVERLAG

Hamburger Str. 1
D - 41540 Dormagen

Telefon: 0 21 33 - 26 80 26
Telefax: 0 21 33 - 26 80 12

E-Mail: info@kirchenzeitungsreisen.de

WAS WAR 1870/71? • Zusatzreise

150 Jahre danach: Landschaft • Geschichte • Kultur

WAS WAR 1870/71? • Zusatzreise

Kleingruppe mit max. 8 Personen
4 Tage - Reise mit dem K&N-Minibus
Termine
19.10. - 22.10.2020 • Durchführung bereits garantiert!

Im August 1870 - also vor 150 Jahren - begann der Krieg von 1870/71. Ein Kapitel deutsch-französischer Geschichte, das von den Ereignissen zweier Weltkriege nahezu überdeckt wurde.

In heute verträumt schönen Landschaften gehen wir der Frage nach: Was passierte damals? Was hatte dieser Krieg für Auswirkungen? Wie wirkt er heute noch nach? Die Reise führt über historische Routen durch das Nord-Elsass nach Lothringen, an die Maas und nach Sedan in den Ardennen. Sie folgen den Ereignissen des Jahres 1870, begegnen großer Kultur und unzähligen  Schauplätzen französischer, deutscher und europäischer Geschichte.

Diese Reise führen wir mit dem durch, der über maximal 8 Sitzplätze verfügt.

1. Tag
1. Tag

MO • 19.10.2020 • ca. 380 km
JULI/AUGUST 1870 • NORDELSASS

Fahrt im K&N-MINIBUS vorbei an Mainz in das nördliche Elsass. Unterwegs beginnen wir mit einer Einführung zu den Ereignissen die zum Krieg von 1870 führten. In den traumhaften Landschaften rings um Wissembourg (04.08.1870) und Wörth (06.08.1870) fanden zwei der ersten Aufeinandertreffen  des Krieges statt. Die Landschaft - zwischen Pfalz und Elsass als "Naturpark Nord-Vogesen" konserviert - war seitdem keinen großen Änderungen unterworfen, so dass dem Besucher schnell klar wird, warum die Truppen hier aufeinandertrafen. Stopp an den Gedenkstätten und Fahrt durch die  Dörfer und die wunderschöne Landschaft nach Niederbronn, wo auf dem Gemeindefriedhof der erste französische und der erste Gefallene deutsche Soldat des Kireges nebeneinander ruhen. Zimmerbezug und Abendessen in Niederbronn-les-Bains, dem einstigen preußischen Bad Niederbrunnen.

2. Tag
2. Tag

DI • 20.10.2020 • ca. 145 km
AUGUST 1870 • NACH LOTHRINGEN

Frühstück, Kofferverladung und Fahrt durch den Nationalpark Nord-Vogesen zur Festung Bitch (bei der vor allem die Lage von Interesse ist) und fahren über St. Avold in Lothringen (kurzer Halt am größten amerikanischen Soldatenfreidhof des II. Weltkrieges) in die uralte Stadt Metz, die zeitweise die größte Festung Deutschlands bzw. Frankreichs war. Blick auf die Festungen und Besuch der Kathedrale, die sowohl „deutsch“ als auch „französisch“ ist - und Zeuge der Geschichte Lothringens. Zimmerbezug in einem Mittelklassehotel in Metz, Spaziergang und Freizeit zum Abendessen.

3. Tag
3. Tag

MI • 21.10.2020 • ca. 120 km
AUGUST 1870 • MOSEL - MAAS - VERDUN

Frühstück, Kofferverladung und Fahrt vorbei an den Resten der Abtei Gorze auf die Moselhöhen bei Mars-de-la-Tour (16.08.1870) und Gravelotte (18.08.1870). Die höchst verlustreichen deutschen Siege bei diesen Schlachten gehören mit zum Gründungsmythos des Kaiserreichs. Hier errichtete Deutschland ein prunkvolles Mausoleum für "seine Gefallenen" - und vis-avis wurde vor vier Jahren ein sehr eindrucksvolles Museum zum Krieg 1870/71 und zur deutschen Herrschaft über Elsass-Lothringen von 1870 bis 1918 eröffnet. Gemeinsamer Besuch des hervorragend gestalteten und modernen Museums. Mittagspause und Weiterfahrt in westliche Richtung bis nach Verdun, das bereits seit 1870 als französische Heldenstadt galt. kurze Rundfahrt über das Schlachtfeld des I. Weltkrieges und zur Festung von Verdun - dem Rückgrat der französischen Verteidigung 1870 und 1916...  Weiterfahrt und Ankunft im wunderschönen Argonner Wald. Zimmerbezug und Abendessen. 

4. Tag
4. Tag

DO • 22.10.2020 • ca. 350 km
SEPTEMBER 1870 • SEDAN & HEIMREISE

Frühstück, Kofferverladung und Fahrt durch den Argonner Wald nach Romagne-sur-Montfalcon. Besuch des größten amerikanischen Soldatenfriedhofes in Europa (1918) und eines nahen deutschen Soldatenfriedhofes. Über Stenay erreichen Sie die Maas, den kleinen Ort Bazeilles und die Festung von Sedan. Am 2. September 1870 endete hier das erste Kapitel des deutsch-französischen Krieges  mit der Gefangennahme Napoleons III. und dem Zusammenbruch des französischen Kaiserreiches. Gleichzeitig beginnt hier ein weiteres Kapitel des Krieges, über das wir hier reden wollen... Anschl. Beginn der Heimreise durch die Ardennen und über Lüttich.Ankunft im Rheinland am Abend.

Leistungen

  • Fahrt im K&N-MINIBUS (8 Fahrgastplätze • Reisebusbestuhlung • Klimaanlage etc.) ab Düsseldorf(-Süd), Dormagen, Köln & Sankt Augustin
  • 3x Übern. in gepflegten Mittelklasse-Hotels in Niederbronn, Metz und Vienne-le-Chateau
  • alle Zimmer sind mind. mit Bad o. DU/WC, Tel., TV etc. ausgestattet
  • 3x Frühstücksbuffet n den Hotels
  • 2x typisches 3-Gang-Menü in den  Hotels
  • Alle Eintritt und Museumsbesuche
  • alle Besichtigungen & Rundgänge während der Reise
  • K&N-Fahrer & Reiseleitung ab/bis Rhld.
  • ausführliche Reiseunterlagen
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Schein der Insolvenzversicherung
  • 24-h-Notruf-Service vor Beginn der Reise
  • u.v.m.

Preise pro Person in EUR

Doppelzimmer 699 €
Einzelzimmerzuschlag 90 €

Weitere Informationen


HOTEL-INFO
Sie wohnen in typischen Hotels in Niederbronn (Fillipo 3*), in Metz (Mercure/IBIS STYLES 3*) und in Vienne-le-Chateau (Le Tulipier 3*), deren Zimmer alle mit Bad o. DU/WC, Tel., TV etc. ausgestattet sind. Am ersten und am dritten Abend  ist das Abendessen im Hotel oder im Restaurant inklusive.




 

Hinweise zur Reisedurchführung

Teilnehmerzahl
mind. 5 Personen
max. 8 Personen

Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist Kultour & Natour berechtigt, die Reise bis zu 25 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Reiseveranstalter unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.